» Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg heizt sauber

03.02.2012

Als erstes Autohaus weltweit wird das Center Wandsbek der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg künftig von einer Brennstoffzelle mit Energie versorgt. Strom und Wärme – der gesamte Energiebedarf – können künftig auf dem Gelände der Niederlassung erzeugt werden. Das gibt es in dieser Form noch in keinem anderen Gebäude der Stadt. Die innovative Technologie wird den Energieverbrauch massiv senken und den CO2-Ausstoss um bis zu 300 Tonnen, das sind fast 60% pro Jahr, reduzieren. Die stationäre Brennstoffzelle wird anders als bei der mobilen Antriebstechnik nicht mit Wasserstoff, sondern mit Erdgas betrieben. Durch diesen Prozess entstehen 100 Kilowatt Strom und 120 Kilowatt Wärme, mit denen die gesamte Niederlassung versorgt wird. Das auf Brennstoffzellen für Gebäude spezialisierte Unternehmen N2telligence hat der frühere Airbus-Ingenieur Lars Frahm mit seinem Partner Andreas Exler gegründet. „Wir sind stolz darauf, mit der Mercedes-Benz Niederlassung Hamburg den ersten grossen Kunden gefunden zu haben, der das innovative Potential unserer Entwicklung erkennt und bereit ist, eine Vorreiterrolle zu übernehmen,“ sagt Lars Frahm.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen